Titus Gebel

– Unternehmer und Erfinder des Freie Privatstädte Konzepts –

Die Ethik freier Privatstädte – Werte und Wettbewerb im wichtigsten Markt der Welt

Es sind stets Individuen, die handeln und damit unsere Gegenwart formen. Und doch gibt es voneinander abgrenzbare Gruppen, die nach verschiedenen Regeln leben und die man als Gesellschaften oder Gemeinschaften bezeichnen kann.

ARD enthüllt eine Millionärs-Verschwörung

Jetzt ist es raus. Es gibt einen Millionär, der weltweit heimlich die Fäden zieht bei Projekten, die neue Formen des Zusammenlebens ausprobieren.

Ein Europa aus tausend Liechtensteins

Anstelle die „Vereinigten Staaten von Europa“ oder gar eine UN-Weltregierung herbeizusehnen, regt Titus Gebel an, einmal genau in die entgegengesetzte Richtung zu schauen.

Sind Sie ein Untertan?

Die heutigen Staatsmodelle stammen aus dem 19. Jahrhundert – und basieren auf Zwang. Wann kommen Staatsmodelle auf den Markt, die auf Freiwilligkeit und Vertragstreue setzen? Ein Gedankenexperiment.

Gestern noch Staatsbürger, heute schon Dissident

Die Linke will die Gesellschaft nicht spalten, sondern nach ihren Vorstellungen einen. Auf dem Weg dahin müssen freilich alle Andersdenkenden beseitigt werden. 

Moralisch überlegen: Freie Privatstädte

Eine Freie Privatstadt ist ein System, in dem Ihnen ein privates Unternehmen als „Staatsdienstleister“ Schutz von Leben, Freiheit und Eigentum bietet. 

Wir müssen offensiv am Neuen bauen

Sehen wir der bitteren Wahrheit ins Auge: Der Liberalismus hat heute nur wenige überzeugte Verteidiger und Anhänger. 

Der Staat der Zukunft ist kein Sozialstaat, dafür sozial

Der Sozialstaat gilt vielen als unverzichtbare Errungenschaft moderner Staaten. Er soll Lebensrisiken wie Hunger, Krankheit und Armut absichern und jedem ein menschenwürdiges Dasein ermöglichen. 

Freie Privatstädte: Gehen wir zurück auf Anfang

Seit langem beschäftige ich mich mit der Frage, wie eine funktionierende Gesellschaftsordnung aussehen sollte. Aufgewachsen als Sohn eines Berufsoffiziers und einer Lehrerin, komme ich aus einer maximal staatstragenden, bürgerlichen Familie. 

Die Grünen Khmer machen keine halben Sachen…

Im Leben wie in der Politik ist es ein pragmatischer und sinnvoller Ansatz, sich mehrere Optionen offen zu halten. Nehmen wir an, es sei erwünscht, dass die Energieerzeugung möglichst CO2-frei erfolgen solle.